Cronjob Anbieter mit Testskript prüfen

Um die Cronjob Anbieter zu testen, habe ich zu Beginn ein simples Skript verwendet. In diesem Artikel möchte ich es veröffentlichen, damit Du zum einen selbst einen Cronjob Log anlegen kannst und zum anderen auch einen Cronjob Anbieter auf Zuverlässigkeit und deinen Server auf Ausfälle prüfen kannst.

Mittlerweile kommt bei Cronjob-Tipps.de allerdings eine andere Technologie zum Einsatz. Damit können wir stündlich die Erreichbarkeit und Aufrufgenauigkeit von Anbietern prüfen, sodass täglich neue Zahlen vorliegen.

So geht's: Das Testskript

Damit es losgehen kann, solltest du zunächst eine PHP Datei in deinem Hauptverzeichnis anlegen. Diese kannst du zum Beispiel cron.php nennen.

Um mit die Zeiten zu protokollieren, wie pünktlich der Cronjob ausgeführt wurde, gibst du deinem Anbieter (je nach Namen der PHP Datei) die folgende URL: http://deinewebsite.de/cron.php?s=bezeichnung-des-anbieters

- Werbung -


Die angelegte Logdatei würde in diesem Fall "bezeichnung-des-anbieters.txt" heißen. Hier zunächst einmal das Skript, denke daran die PHP Tags noch einzufügen.

$ip = $_SERVER['REMOTE_ADDR'];
$ref = $_SERVER['HTTP_REFERER'];
$service = addslashes($_GET['s']);

$d = fopen("log_".$service.".txt", 'a+');

$data = $ip." (IP), ".$ref." (REF), ".date("d.m.Y H:i:s")." (ZEIT)\r\n\r\n";

fwrite($d, $data);

fclose($d);

Bisher kann das Skript so nur einen Log anlegen, führt aber keinen Cronjob aus. Dafür solltest du noch folgende Zeile einfügen:

header('Location: http://deinewebsite.de/richtigercronjob.php');
exit;

Skript erweitern

Selbstverständlich kannst du dieses Skript auch noch erweitern. Du könntest zum Beispiel in deiner Cronjob Datei später noch einmal an das Testskript weiterleiten und auch die Endzeit protokollieren. Bei entsprechenden PHP-Kenntnissen sind deinen Ideen praktisch keine Grenzen gesetzt.

Weitere PHP Tipps

Auf dieser Website wurden weitere Tipps veröffentlicht, die durch wenige PHP-Code Zeilen, ein vermeintlich wichtiges Feature auf deinen Server holen. Ohne, dass dafür in einen teureren Tarif deines Cronjob-Anbieters wechseln müsstest.