Vorstellung & Test: Cronjob.de

Bei Cronjob.de handelt es sich um einen Anbieter, der schon mit dem ersten Klick einladend wirkt. Was der Dienst kann und ob sich ein kostenpflichtiger Account lohnt, darum soll es hier gehen. Doch schon vorab einmal die Information, dass Cronjob.de für 50 000 Nutzer täglich bis zu 4,5 Millionen URL-Aufrufe durchführt.

Vorstellung von Cronjob.de

Cronjob.de bezeichnet sich selbst als den wahrscheinlich "meistgenutzten Cronjob-Service in Europa" bezeichnet, der sich durch schnelles und zuverlässiges Abarbeiten der Cronjobs auszeichne.

Auch die Kundenmeinungen lassen nur Gutes verheißen, was diesen Dienst angeht. In diesen ist bereits das mein Fazit integriert, was ja, wie auch das Gros der anderen Rezensionen, positiv ausfällt.

Neben dem Ausführen von Cronjobs wird auch die Serverüberwachung und die Backlinkkontrolle angeboten. Das sind alles Dienste, die ganz gut zusammen passen.

 

Das Angebot von Cronjob.de

Die Preisliste beinhaltet einen Überblick über die angebotenen Pakete. Ich fasse dies hier jedoch noch einmal kurz zusammen. In der letzten Zeit wurden die Preise übrigens leicht nach oben korrigiert. Ich kann Dir hier nun den Stand vom 04.04.2014 referieren.

Cronjob Free, der Basis Tarif, ist kostenlos und ermöglicht das Abrufen eines (auch passwortgeschützter) Cronjobs im Abstand von minimal 5 Minuten. Die Ausführungszeit liegt bei 20 Sekunden. Man muss sich jedoch ab und zu einloggen, damit die Cronjobs nicht gesperrt werden.

Cronjob Plus ist für 0,99 € (zuvor: 0,75 €) monatlich zu haben. Dafür wird der Wunschzeitpunkt der Ausführung eher erreicht und man muss sich nicht alle x Wochen einloggen. Ein guter "Tipp" ist der Tarif meiner Meinung nach aber nur für die, die sich gerne den, mitunter etwas nervigen Login sparen.

Cronjob Unlimited bietet da dann schon einiges mehr. Für immerhin 3,99 € (zuvor 2,99 €) monatlich kommt man in den Genuss zahlreicher Features. Man kann einen Backlink-Checker nutzen und der Servermonitor benachrichtigt einen, wenn der Server einmal down sein sollte - und das sogar per SMS.

Zu beachten ist, dass die jeweiligen Beträge bei einer Vertragsdauer von einem Jahr entrichtet werden müssen.

Interview mit dem Betreiber

Ich sprach mit Joscha Schultze, dem Betreiber von Cronjob.de, der Dir nun in einem Interview darlegt, warum Du dich für Cronjob.de entscheiden solltest.

Wie lange gibt es Cronjob.de bereits und wie hat sich der Dienst im Laufe der Zeit entwickelt?

Cronjob.de ist im Jahre 2004 online gegangen. Ich bin durch Zufall an die Domain gekommen und sah dann die Notwendigkeit, einen Dienst daraus zu machen, der allen weiterhelfen kann. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Benutzer zu Cronjob.de und derzeit gibt es mehr als 50.000 aktive Nutzer.

- Werbung -

Warum sollte sich der Nutzer für diesen Anbieter entscheiden?

Der Aufruf vieler Millionen URLs pro Tag zu festgelegten Zeiten ist ein sehr komplexes Thema, welches speziell entwickelte Technologien benötigt. Cronjob.de ist so aufgebaut, dass die Systeme nahezu unbegrenzt erweitert werden können und die Cronjobs immer zu den Zeiten ausgeführt werden, die der Nutzer eingestellt hat. Dies ist auch zu Spitzenzeiten, wie z.B. um 0 Uhr Nachts oder 12 Uhr mittags der Fall. Der Nutzer muss sich auf den Dienst verlassen können und wissen, dass die Jobs auch wirklich aufgerufen werden und der Dienst beständig online ist. Dies alles ist bei Cronjob.de der Fall. Cronjob.de ist ein ausgereifter Dienst, welcher seit mehr als 10 Jahren zuverlässig läuft.

Derzeit wird an einem Redesign von Cronjob.de gearbeitet, welches vermutlich im Laufe des Sommers online gehen wird. Hier ist in Planung, Cronjob.de auch in englischer Sprache verfügbar zu machen, da ein großer Teil der Nutzer nicht aus Deutschland stammt. Außerdem wird derzeit eine API entwickelt, mit der man Cronjob.de dann ferngesteuert nutzen kann. 

Für wen lohnen sich die kostenpflichtigen Tarife?

In den kostenpflichtigen Tarifen kann man beliebig viele Cronjobs hinterlegen, das Intervall der Aufrufe auf eine Minute legen oder zusätzlich ein Servermonitoring buchen. Zusätzlich werden die Cronjobs priorisiert und länger ausgeführt, als die Cronjobs des kostenlosen Tarifs. Das heißt, wer mit den Cronjobs besonders umfangreiche Aufgaben erledigen möchte oder viele Cronjobs anlegen möchte, sollte einen kostenpflichtigen Tarif buchen.

Cronjob.de im Test

Ich habe Cronjob.de über einen längeren Zeitraum getest und bin sehr zufrieden. Das Layout ist angenehm und dank der akzeptablen FAQ kommen auch Anfänger mit dem Anbieter klar.

Erreichbarkeit: Der Provider führte in den letzten 24 Stunden 24/24 Abfragen erfolgreich aus. Da wir nur punktuelle Überprüfungen durchführen, ist von 100 % Erreichbarkeit auszugehen.

Zuverlässigkeit: Die Versuche ergaben, dass sich ein Cronjob bei diesem Anbieter durchschnittlich um 4 Sekunden verzögert hat.

Preis-Leistungsverhältnis: Das Paket Cronjob Plus würde ich als Reinfall bezeichnen, da lieber gleich auf Cronjob Unlimited umsteigen oder bei dem kostenlosen Tarif bleiben. Nur für diejenigen, der sehr viel Wert auf die Aufrufgenauigkeit legen, eignet sich dieser Tarif. Der Unlimited-Tarif dagegen ist sein Geld wert, wenn denn die enthaltenen Features auch benötigt werden. Der Standard-Benutzer, der nur einen Cronjob ausführen möchte, könnte auch mit dem Free Tarif glücklich werden.

Vertrauenswürdigkeit: Der vorgestellte Anbieter nutzt ein SSL-Zertifikat und leitet standardmäßig auf die verschlüsselte Seitenansicht um. Auch bei der Registrierung werden nur die nötigsten Daten abgefragt, eine Angabe von sensiblen Daten, wie etwa der Adresse, ist im kostenlosen Tarif nicht notwendig. Zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit müssen Nutzer im Free-Tarif allerdings eine URL bestätigen, wenn sie einen Cronjob für sie anlegen wollen, doch wie sonst sollen Websites vor unberechtigten Cronjob-Aufrufen geschützt werden?

Layout & Benutzerfreundlichkeit: Das Layout von Cronjob.de ist benutzerfreundlich und wirkt angenehm, auch dank vieler, auf einem Farbschema basierender Grafiken. Auch die Domain ist leicht zu merken.

Fazit: Benutzerfreundlichkeit und Service hat seinen Preis. Cronjob.de bietet interessante Features zu (größtenteils) fairen Preisen. Dieser Anbieter kann sich sehen lassen und nennt sich nicht zu Unrecht "Europas führender Cronjob Service".