Die verschiedenen Cronjob Features

Viele Cronjob Dienstleister bieten auch Premium Tarife an, die kostenpflichtig dazugebucht werden können. In den Preislisten finden sich meistens einige Features - was du dazu wissen solltest und welche es gibt erfährst du nun an dieser Stelle. Und, was vermutlich noch wichtiger ist, ob Du diese Funktionen, denn tatsächlich brauchst.

- Werbung -

 

Überblick der Features

  1. Aufrufzeit
    Die Aufrufzeit des Cronjobs gibt die Zeit an, die der Bot dem Skript lässt, damit es ausgeführt werden kann. Dieses Feature ist also interessant, wenn du ein Skript ausführen lassen willst, welches einiges an Zeit benötigt. Es gibt allerdings auch Tricks für PHP, damit dein Skript trotzdem zu Ende ausgeführt werden kann.

    Fazit: Eher unwichtig
     
  2. Protokollierung der Ausgabe
    Einige Anbieter von Cronjob Diensten bieten auch an die Ausgabe (also den Text, der auf dem Bildschirm erscheint zu speichern). Mit PHP ist es aber ganz einfach möglich, diesen Text selber in einer kleinen Textdatei zu speichern.

    Fazit: Nicht notwendig
     
  3. Benachrichtigung im Falle einer Störung
    Wenn dein Cronjob einmal nicht ausgeführt werden konnte, kannst du per E-Mail oder SMS kontaktiert werden und wirst somit über eine eventuelle Erreichbarkeitsstörung informiert.

    Fazit: Sehr praktisch, wenn nicht bereits ein vergleichbarer Service genutzt wird
     
  4. Priorisierte Ausführung
    Zu Stoßzeiten wie zum Beispiel um 00.00 Uhr werden häufig sehr viele Cronjobs ausgeführt und zwar häufig zuerst die Premium Accounts und anschließend die "normalen" Accounts. Wem also der möglichst sekundengenaue Aufruf wichtig ist, der sollte auf dieses Feature achten. Nur selten ist die genaue Uhrzeit für Skripte wichtig.

    Fazit: Kommt auf eigene Bedürfnisse bzw. das Skript an
     
  5. Abstand von einer Minute
    Häufig gibt es bei den Standard Account die Möglichkeit Cronjobs im maximalen Abstand von x Minuten anzulegen. Wenn dieses Feature aktiviert ist, kann ein Cronjob auch jede Minute aufgerufen werden. Dies benötigen allerdings die wenigsten Skripte.

    Fazit: Kommt auf eigene Bedürfnisse bzw. das Skript an (eher selten benötigt)
     
  6. Passwortgeschützte Cronjobs 
    Die meisten verlassen sich bei ihren Cronjobs darauf, dass niemand die URL errät, sicherer ist hier jedoch ein paar .htaccess geschützter Cronjob. Das Schützen ist recht simpel und bei eigentlich jedem Cronjob Anbieter ist dieses Feature dabei.

    Fazit: Deutlich sicherer
     
  7. Anzahl der Cronjobs
    Auch hier kommt es darauf an, ob mehrere Cronjobs ausgeführt werden sollen. Wer viele Projekte besitzt, die Cronjobs benötigen, der sollte auf dieses Feature achten.

    Fazit: Kommt auf eigene Bedürfnisse bzw. das Skript an (eher selten benötigt)
     
  8. Speichern des exakten Datums
    Häufig wird angeboten das exakte Datum zu speichern, aber diese Funktion kann man sich sparen, denn mit PHP und einer kleinen Log-Datei kannst du selber die exakte Zeit speichern.

    Fazit: Nicht notwendig
     
  9. Routenverfolgung
    Mit der Routenverfolgung kann man nachvollziehen welchen "Weg" der Cronjob Bot zurückgelegt hat, zum Beispiel wenn das Ziel Skript eine Weiterleitung enthält.

    Fazit: Eher Spielerei
     

- Werbung -

 

Fazit zu den Cronjob Features

Es gibt die unterschiedlichsten Features im Angebot. Einige lassen sich mit dem Lesen der auf dieser Website veröffentlichten Artikel leicht selber "basteln" und andere sind teilweise dringend notwendig - hier kommt es ganz auf dein Projekt an und was für Bedürfnisse dieses an einen Cronjob Dienst stellt.

Am besten schaust du dich auf dieser Seite einmal um und betrachtest die verschiedenen Anbieter und die vorgestellten Pakete.